Sonntag, 9. Juli 2017

Feel Again von Mona Kasten


Meine Lieben, da bin ich endlich wieder. Ich habe in den letzten Wochen aus Zeitmangel so wenig gelesen wie schon seit Jahren nicht mehr :-( Und dann habe ich die zwei Bücher die ich angefangen hatte, auch noch mitteldrin abgebrochen und daher gar nicht für Euch rezensiert :-( Schlimmer jedoch war und ist für mich der Zeitmangel, besonders da es um ein Buch von Mona Kasten ging, das ich zuletzt gelesen habe. Und dann durfte ich teilweise einfach nicht weiterlesen obwohl ich es so gerne getan hätte.........kennt ihr das auch? Ein ganz schlimmer Zustand! (Über den es die Tage auch einen Blogpost geben wird).
Hier aber zunächst die Rezension von Feel Again.


Feel Again, Mona Kasten
Lyx, 464 Seiten

Klappentext:

Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.

Meine Meinung:

Dies ist bereits der dritte und letzte Band von Mona Kastens Again Reihe die ich, bei aller Kritik die kommt, die Autorin habe sich von ihren jeweiligen Lieblingsautorinnen aus dem Amiland inspirieren lassen und nichts neues und frisches auf den Markt geworfen, zu einer der besten Reihen im New Adult Bereich zähle, die es derzeit auf dem Markt gibt!
Mona Kasten hat einen Schreibstil, der mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln vermag. Dazu sind ihre Charaktäre bei allen Problemen so herrlich erfrischend, dass ich traurig bin, die "Clique" nun verlassen zu müssen.

Jetzt aber zum aktuellen Band.
Sawyer und Isaac kennen wir schon aus den anderen Bänden, da beide mit Sawyers Mitbewohnerin Dawn befreundet sind, die wir im letzten Band begleiten durften. Hierbei würde ich Sawyer eher als mürrische Einzelgängerin beschreiben denn als Außenseiterin.
Isaac dagegen bedient den Typ Mann, der niemals zu Sawyer passen würde, Polohemden und Tweetjackets mit Anfang 20!
Beide treffen sich an einem Punkt in ihrem Leben, wo sie etwas verändern müssen. Sawyer muss ihr Abschlussprojekt für den Jahrgang auf die Beine stellen und sucht daher ein Fotoprojekt, Isaac würde gerne die Tatsache beenden, dass er Dauersingle ist und einfach kein Mädchen auf ihn stehen  und mit ihm ausgehen mag.
Schnell wird hier klar, dass sich hinter der nerdigen Fassade ein toller Typ verbirgt, der allerdings nicht wie der Klappentext verrät zum Bad Boy gemacht werden soll. Isaac möchte einfach lernen seine Chancen bei Frauen zu verbessern indem er nicht mehr so schüchtern daher kommt. Hierfür packt Sawyer ihn zunächst natürlich in neue Klamotten und versucht anschließend seine Flirtfähigkeiten zu verbessern. Klar, dass die beiden schnell eher miteinander flirten, oder?

Isaac und Sawyer sind ein sehr bodenständiges und sympathisches Paar. Beide haben schon einiges in ihrem Leben erlebt und wissen was es heißt, auf sich allein gestellt zu sein. Besonders Sawyer glaubt nicht mehr daran, dass man einem anderen Menschen so weit vertrauen kann, dass man auch etwas gemeinsam zustande bringt. Dies hat sie zur Einzelgängerin gemacht, eine Tatsache, die ja Dawn im vorherigen Band schon versucht hat, aufzuweichen.
Allerdings war Sawyers Verhalten für mich nicht immer nachvollziehbar da ich zwar erkennen konnte, dass sie nicht die glücklichste Kindheit und Jugend gehabt hat und durch die Umstände des Todes ihrer Eltern etwas traumatisiert ist, nicht jedoch wie sie darauf reagiert was danach in ihrem Leben passiert, auch wenn ich das gar nicht herunterspielen mag! Vielleicht hat Mona Kasten die Hintergründe auch einfach nicht stark genug ausgearbeitet.
Letztendlich machte das aber auch nicht viel und Sawyer und Isaac waren für mich mit das sympathischste Paar dieser New Adult Reihe.

Und falls ihr die Again Trilogie noch nicht gelesen habt dann kann ich nur raten, unbedingt nachholen!!!!!!

Ich gebe 5 von 5 Sternen für gelungene Unterhaltung und freue mich schon auf die Save-Trilogie von Mona Kasten.

Kommentare:

  1. Huhu,

    hach Mona Kasten schreibt soooo unglaublich toll!!! Ich habe erst vor kurzem "Begin Again" gelesen und freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf den zweiten Teil. :)

    Liebe Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, ich liebe ihren Schreibstil. Schade, dass es bis zur nächsten Trilogie noch etwas länger dauern wird.

      Löschen