Direkt zum Hauptbereich

Abgebrochen: Rock Kiss: Eine Nacht ist nicht genug von Nalini Singh


Rock Kiss: Eine Nacht ist nicht genug von Nalini Singh
Lyx, 410 Seiten

Klappentext

Als der attraktive Rockstar Zachary Fox Molly Webster nach einer Aftershow-Party in den Fahrstuhl zur Tiefgarage folgt, weiß sie, dass ihr Plan, ihn nur von Weitem zu begehren, fehlgeschlagen ist. Die schüchterne Bibliothekarin hatte geschworen, sich von allem fernzuhalten, was sie in die Medien bringen könnte. Doch Fox Stimme ist wie Whiskey und seine Küsse brennen wie Feuer auf ihrer Haut. Eine einzige Nacht - länger darf sie sich nicht in seinen grünen Augen verlieren. Doch sie hat nicht mit Fox Hartnäckigkeit gerehcnet, und ihm ist eine Nacht mit Molly auf keinen Fall genug.

Meine Meinung

Nachdem ich die Gestaltwandler Reihe von Nalini Singh nach nur einem Band nicht weiter verfolgt hatte, wollte ich der Autorin noch mal eine Chance geben, auch, da ich derzeit auf Romane im Musikbusiness stehe. Und da kam mir Rock Kiss gerade recht.
Mit dem Buch angefangen habe ich letzte Woche Mittwoch und sofort 99 Seiten gelesen während ich vor der Fahrschule auf meine Tochter warten musste. Heute, einen Mittwoch später, habe ich besagtes Buch auf Seite 281 abgebrochen :-( Genau 192 Seiten in 7 Tagen habe ich gelesen, ein Minusrekord wie ich ihn schon seit Jahren nicht mehr hatte.
Aber ich wollte doch das Buch und die Rock Kiss Reihe einfach mögen, alleine weil ich schon Band 2+3 auch im Regal stehen habe.
Leider, leider wurde daraus nichts und ich habe wahrlich alles versucht es zu beenden.

Am Anfang sieht Molly Fox auf einer Party und unterhält sich mit ihrer Schwester darüber, dass sie auf keinen Fall mit ihm anbandeln möchte. Hm, habe ich etwas verpasst? Etwa einen 1a Band in dem wir Molly und Fox kennenlernen? Wurden aus meinem Band etwa Seiten herausgerissen? Aber ich habe bereits Audrey Carlan gelesen und weiß über Begehren auf den ersten Blick, auch wenn ich es nicht mag und nur K. Bromberg in der Driven Reihe verziehen habe weil diese wirklich, wirklich gut war.
Aber zurück zu Molly und Fox der dieser, als sie die Party verlassen möchte um ihm zu entgehen, in den Fahrstuhl folgt. Ah ja! Kennen die beiden sich etwa doch?
Aber nein, natürlich nicht, beide scheinen nur das gleiche zu fühlen und verbringen eine Nacht miteinander der einige Nächte mehr folgen..........Ja..............
Recht schnell erfahren wir, weshalb Molly nicht ins Rampenlicht möchte, ein Grund, der absolut nachvollziehbar erscheint. Daher beschließt sie, dass sie und Fox nur so lange zusammen bleiben können, bis Fox seinen Zelte in Neuseeland abbricht und wieder in die USA zurück geht. Ein Monat bleibt ihnen.
Und diesen Monat verbringen die zwei eigentlich fast komplett im Bett. Außer den verkorksten Vergangenheiten der Beiden lernt man die Menschen Molly Webster und Zachary Fox fast nicht kennen. Etwas, das mir einfach fehlt.
Und natürlich beschließen sie nach diesem Monat, dass sie zusammen bleiben müssen, komme denn was da wolle.
Da fing es für mich dann letztendlich so richtig an.
Fox benimmt sich wie ein aggressives, trotziges Kind im Wechsel mit seinem zweiten Ich, dem Neandertaler. Bestimmt möchten die meisten Frauen einen Mann haben und keine warmduschende Lusche, keine Frage, aber was Fox sich teilweise leistet geht für mich gar nicht. Er will für Molly sorgen und hat das Sagen, er will Ganz oder gar nicht und sie muss alle Zelte abbrechen und ihr komplettes Leben aufgeben.........und kommt auch nur das kleinste Bisschen Gegenwehr, wird ihr von ihm vorgeworfen, dass er wisse, dass sie aufgrund ihrer Vergangenheit niemandem vertrauen kann. Ähm, HALLO! Schon mal etwas von der emanzipierten Frau gehört die ihr eigenes Leben leben und bestreiten kann? Nur zur Info, wir sind keine hirnlosen, unselbständigen Wesen.....außer vielleicht wir heißen Molly Webster und lassen uns spätestens wenn ein gewisses Geschlechtsteil (nach leichter Gewalt und Druck :-( ) ins Spiel kommt, wie eine hirnlose Puppe auf die Matratze drücken.
Nein, das war ganz und gar nichts für mich. Ist das wirklich das Frauenbild von Nalini Singh? Soll so eine wirkliche Frau sein? In der heutigen Zeit? Wir reden hier ja nicht von einem historischen Roman.

Ich werde sicherlich irgendwann Band 2 eine Chance geben wenn ich den ersten Teil verdaut habe (kann noch dauern). Jetzt bin ich froh, dass mich "Eine Nacht ist nicht genug" nicht in eine bleibende Leseflaute verfrachtet hat.

Wie findet ihr die Rock Kiss Reihe von Nalini Singh? Lohnt es sich dran zu bleiben? Wird es besser?
Ich würde mich über Eure Meinungen wirklich freuen.


Kommentare

  1. Oh ich kenne diese Reihe noch gar nicht :) Trotzdem kenne ich es, dass oftmals die Bücher sich von Mal zu Mal verbessern.. Du musst unbedingt berichten, ob es sich gelohnt hat, oder nicht :)
    Liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß leider noch nicht, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde, da ich nun schon von einigen Seiten gehört habe, dass die männlichen Charaktere wohl alle diesen Verhaltenszug haben den ich so gar nicht leiden kann und die Frauen auf diese auf eine Art reagieren wie ich sie nicht nachvollziehen kann :-) Falls ich den zweiten Band jedoch noch versuchen sollte, werde ich berichten :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher
dtv, 285 Seiten

Klappentext
Erfolgsautorin Barbara Sher befasst sich in ihrem neuen Buch mit dem Scanner; einem Menschentypus, für den die Welt ein großer Süßigkeitenladen ist, voller Verheißungen.  Sein Problem ist nur: Zu welcher Süßigkeit soll er zuerst greifen? Doch Barbara Sher hat etliche ebenso ungewöhnliche wie lebenspraktische Ratschläge parat, wie Scanner aus ihrer Not eine Tugend machen können.
Meine Meinung
Das Buch von Barbara Sher wurde mit nach einem Bericht auf meinem anderen Blog empfohlen, wo es darum ging, ob man zu viele Hobbies haben kann. Jahrelang habe ich mich ganz schrecklich gefühlt da ich immer dachte, ich hätte keine Selbstdisziplin. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, schon in ganz jungen Jahren, sie aber nie fertiggestellt oder veröffentlicht. Ich war intensiv Wrestling Fan und habe Meerschweinchen und Chinchillas gezüchtet, mich intensiv mit Nagetieren und Kleinsäugern beschäftig…

Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

Die sieben Schwestern, Lucinda Riley
Goldmann, 537 Seiten

Klappentext

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihr…

Paris ist immer eine gute Idee von Nicolas Barreau

Paris ist immer eine gute Idee, Nicolas Barreau
Piper, 365 Seiten

Klappentext
Rosalie ist Besitzerin eines kleinen Postkartenladens in St. Germain. Als der berühmte Kinderbuchautor Max Marchais ausgerechnet sie bittet, sein neues Buch "Der blaue Tiger" zu illustrieren, kann Rosalie ihr Glück kaum fassen. Kurze Zeit später stürmt ein aufgebrachter junger Literaturprofessor aus New York in die Papeterie, der sie beschimpft, die Geschichte gestohlen zu haben. Empört weist Rosalie diesen unglaublichen Vorwurf zurück. Doch dann beginnt sie zu ahnen, dass die Kindergeschichte ein Geheimnis birgt.
Meine Meinung
Jahrelang bin ich um die Bücher von Nicolas Barreau herumgeschlichen, habe aber nie eins gelesen. Und ob es nun einen Nicolas Barreau gibt oder Daniela Thiele vom Thiele Verlag die Bücher selber geschrieben hat und einen französischen Autoren erfunden.......ich bin maximal verliebt in den Schreibstil und habe das Buch regelrecht verschlungen. Wie konnte ich so lange warten? Oder k…