Freitag, 28. April 2017

Rock my Body von Jamie Shaw


Rock my Body, Jamie Shaw
Blanvalet, 336 Seiten

Klappentext

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band Teh Last ones to know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken - in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre.

Meine Meinung

Oh mein Gott, ich Fangirle jetzt mal ein wenig (und das mit fast 46 Jahren *hust*).
Jamie Shaw hat es wirklich geschafft, sich bereits mit ihrem ersten Band der Rock my Reihe in mein Leserherz zu stehlen, was sie mit Band 2 nur noch gefestigt hat!
Diesmal geht es um Dee und Joel, die ja bereits im ersten Band eine sexuelle Beziehung miteinander begonnen haben.
Und genau hier knüpft Rock my Body an, als die Grenzen zwischen Dee und Joel immer mehr verwischen und aus dem anfänglichen Spiel langsam ernst zu werden scheint, besonders nachdem Dee krampfhaft versucht, Joel eifersüchtig zu machen.
Joel und Dee nehmen es beide mit der Treue und festen Beziehungen nicht so genau und daher ergänzen sie sich prächtig. Eine Kombination die ich als im Leben stehende Frau auch glaubwürdiger finde als das ewige "Unerfahrene junge Frau trifft den untreuen Womenizer der urplötzlich als er sie trifft der Familienmensch schlechthin wird, weil er sich das immer schon gewünscht hat, aber nie die Richtige gefunden", bla, sülz.......
Und so sind die beiden, die ihr Ding durchziehen und nach und nach feststellen, dass sie sich weitaus mehr bedeuten, als es den Anschein hat.
Und natürlich haben beide auch eine schwere Vergangenheit, welche nach und nach zum Tragen kommt.
Ein altbekanntes New Adult-Muster, wie ich finde jedoch neu verpackt in einen wirklich guten Schreibstil und Charaktere, die man einfach mögen muss.
Ich glaube ich mochte Adam noch einen Tacken lieber als Joel, aber Jamie Shaw schafft es eindeutig junge Männer zu kreieren, die sich fast jedes Mädchen mit Anfang 20 wünscht, besonders wenn die eine kleine Leidenschaft für Musiker hegt (was ich eindeutig schon immer getan habe ;-) ).

Und natürlich verlieren wir auch Rowan, Adam und die anderen Bandmitglieder nicht aus den Augen. Hier wird gerade schon auf den dritten Band um Shawn und Kit hingearbeitet, der im Juni erscheinen wird (und auf den ich mich schon übelst freue). Und auch Band 4 wird bereits im Juli erscheinen!

Jetzt aber zurück zu Band 2, der leider zwischendurch immer mal seine Längen hatte, auch wenn eindeutig mehr passiert und erzählt wird, als noch in Band 1. Vielleicht lag es aber auch daran, dass man natürlich die Schicksale von Dee und Joel so schon tausendfach in anderen Romanen gelesen hat, so man das Genre schon eine ganz Weile verfolgt.
Im Westen nichts neues und so leider auch hier. Aber dennoch macht Jamie Shaw diese Tatsache in meinen Augen durch ihre Charaktere und ihren schönen Schreibstil auf jeden Fall wieder wett.

Ich vergebe daher auch hier wieder 5 von 5 Punkten!

1 Kommentar:

  1. Ken Follett Trilogie möchte ich unbedingt noch lesen, und das schon so lange. Wer weiß, vielleicht liest du die Bücher doch noch vor mir, aber dann bin ich sehr auf deine Meinung gespannt.

    Gern folge ich deinem bezaubernden Blog und freue mich auf einen weiteren Stöberbesuch bei dir.

    Liebe Grüße Anja von Nisnis Bücherliebe

    AntwortenLöschen