Direkt zum Hauptbereich

Glück ist wenn man trotzdem liebt von Petra Hülsmann


Glück ist wenn man trotzdem liebt, Petra Hülsmann
Bastei Lübbe, 410 Seiten

Klappentext

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber.
Überraschungen in Ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen.

Meine Meinung

Nach ewigen Zeiten las ich mal wieder ein Buch einer deutschen Autorin, das in Deutschland spielt. Früher habe ich sehr viel von Anne Hertz oder Britta Sabbag verschlungen, oder natürlich auch meiner absoluten Lieblingsautorin Adriana Popescu (die ich natürlich auch heute noch lese sobald ein neues Buch von ihr erscheint :-) ).

Isabelles Welt ist wohlgeordnet. Sie geht im Blumenladen ihrer Freundin Brigitte arbeiten, den sie später einmal übernehmen möchte, danach wäscht sie Mittwochs die Wäsche, geht Freitags zu ihren Bauch-Beine-Po Kurs, Dienstags ist schwimmen angesagt und sie pflegt das Grab ihres Vaters, besucht ihre Mutter, putzt ihre Wohnung und schaut regelmäßig die Daily Soap Liebe! Liebe! Liebe! Woche für Woche, jeden Tag das gleiche Programm.
Und bis vor Kurzem aß sie in jeder Mittagspause die Suppe des Tages von Mr. Lee, dem Inhaber des Restaurant von gegenüber, die auch an jedem Tag eine Nudelsuppe war.
Und mit dem Fehlen der Nudelsuppe fängt das Chaos an, Nichts ist mehr so wie es war und das behagt Isabelle so gar nicht. Das kann nur der Anfang vom Ende sein und das darf nicht passieren!
Leider nur spielt das Leben nach ganz anderen Regeln und das bekommt Isabelle hautnah zu spüren.
Den Anfang des Romans fand ich überaus witzig, wir lernen Isabelle und ihre heile Welt kennen, die plötzlich gar nicht mehr so heil ist wie sie immer schien.
Da ist jetzt Jens, der Inhaber des neuen Restaurants gegenüber und der sieht es gar nicht ein, das zu tun, was Isabelle von ihm möchte. Schlimmer noch, wenn sie bei ihm essen möchte, dann muss sie plötzlich Dinge probieren, die sie gar nicht mag. Mal spontan sein, aufgeschlossen!
Als dann auch noch Jens Schwester Merle auf der Bildfläche erscheint, ist das Chaos für Isabelle perfekt.
Während sie weiterhin versucht ihr Leben wieder zu dem zu machen was es war, bricht ein Stein nach dem anderen in ihrer Welt um.
Und eigentlich ist Isabelle tougher als man vermutet hätte.

Glück ist wenn man trotzdem liebt ist ein leichter Roman ohne viel Anspruch und Isabelles Marotten nicht so schlimm wie ich anfangs vermutet hatte :-) Im Kern ist sie gar nicht so festgefahren wie man anfangs meint und auch weitaus weniger nervig und rundherum eigentlich eine gute Freundin. Das merkt auch Jens ziemlich schnell und auch alle anderen schauen meist über ihre Angewohnheiten hinweg.
Es ist ein Buch darüber, mal etwas Neues zu wagen und aus seiner Routine auszubrechen. Und natürlich geht es auch um die Liebe.

Ich mochte alle Charaktere wirklich gerne, die ich der Reihe nach mir auch in meinem Leben vorstellen könnte, besonders den Hilfsbereiten Taxifahrer Knut oder die lebenslustige Merle.

Es war keine anspruchsvolle Lektüre, aber ich fühlte mich sehr gut unterhalten, auch wenn es sich für mein Empfinden stellenweise etwas zog von der Handlung her und 50 Seiten weniger dem Roman sicherlich gut getan hätte.
Der Stil von Petra Hülsmann kommt in meinen Augen nicht ganz an den von Britta Sabbag oder dem Geschwisterduo Anne Hertz heran, die in meinen Augen einen Tacken lustiger schreiben, aber ich lese sie gerne und werde mir ihre beiden anderen Bücher nun auch noch zulegen.

Gute Unterhaltung, die etwas mehr Pep noch hätte haben können an der einen oder anderen Stelle, mir aber sehr gut gefallen hat und daher 4 von 5 Sternen bekommt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher
dtv, 285 Seiten

Klappentext
Erfolgsautorin Barbara Sher befasst sich in ihrem neuen Buch mit dem Scanner; einem Menschentypus, für den die Welt ein großer Süßigkeitenladen ist, voller Verheißungen.  Sein Problem ist nur: Zu welcher Süßigkeit soll er zuerst greifen? Doch Barbara Sher hat etliche ebenso ungewöhnliche wie lebenspraktische Ratschläge parat, wie Scanner aus ihrer Not eine Tugend machen können.
Meine Meinung
Das Buch von Barbara Sher wurde mit nach einem Bericht auf meinem anderen Blog empfohlen, wo es darum ging, ob man zu viele Hobbies haben kann. Jahrelang habe ich mich ganz schrecklich gefühlt da ich immer dachte, ich hätte keine Selbstdisziplin. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, schon in ganz jungen Jahren, sie aber nie fertiggestellt oder veröffentlicht. Ich war intensiv Wrestling Fan und habe Meerschweinchen und Chinchillas gezüchtet, mich intensiv mit Nagetieren und Kleinsäugern beschäftig…

Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

Die sieben Schwestern, Lucinda Riley
Goldmann, 537 Seiten

Klappentext

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihr…

Paris ist immer eine gute Idee von Nicolas Barreau

Paris ist immer eine gute Idee, Nicolas Barreau
Piper, 365 Seiten

Klappentext
Rosalie ist Besitzerin eines kleinen Postkartenladens in St. Germain. Als der berühmte Kinderbuchautor Max Marchais ausgerechnet sie bittet, sein neues Buch "Der blaue Tiger" zu illustrieren, kann Rosalie ihr Glück kaum fassen. Kurze Zeit später stürmt ein aufgebrachter junger Literaturprofessor aus New York in die Papeterie, der sie beschimpft, die Geschichte gestohlen zu haben. Empört weist Rosalie diesen unglaublichen Vorwurf zurück. Doch dann beginnt sie zu ahnen, dass die Kindergeschichte ein Geheimnis birgt.
Meine Meinung
Jahrelang bin ich um die Bücher von Nicolas Barreau herumgeschlichen, habe aber nie eins gelesen. Und ob es nun einen Nicolas Barreau gibt oder Daniela Thiele vom Thiele Verlag die Bücher selber geschrieben hat und einen französischen Autoren erfunden.......ich bin maximal verliebt in den Schreibstil und habe das Buch regelrecht verschlungen. Wie konnte ich so lange warten? Oder k…