Dienstag, 21. März 2017

Perfect Touch intensiv von Jessica Clare


Perfect Touch intensiv von Jessica Clare
Bastei Lübbe, 335 Seiten

Klappentext

Edie King macht keinen Hehl daraus, dass ihr Katzen lieber sind als Menschen. Sie arbeitet leidenschaftlich gern als Katzentherapeutin, engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim und adoptiert beinahe jede Katze, die ihr über den Weg läuft. Als der Milliardär Magnus Zeit mit ihr verbringen will, findet er daher schnell etwas, das ihre Aufmerksamkeit fesselt: eine Katze, die dringend professionelle Hilfe braucht. Allerdings sind sowohl das Tier als auch die Frau eigensinniger als erwartet.....

Meine Meinung

Im Moment lese ich viel im Bereich erotische Literatur und Young Adult und weniger Fantasy und Co. und so kam ich auch diesmal wieder an meiner mittlerweile Autobuy Autorin Jessica Clare, nicht vorbei.
Sicher kann man darüber diskutieren, ob die vielen Milliardäre nicht langsam nerven, aber wer träumt bitteschön nicht von einem sexy Milliardär der einem die Sterne vom Himmel holt? Also jetzt nicht Mörtel Lugner ;-)
Aber zurück zum Thema :-) In der Reihe Perfect Touch, der Nachfolger der Perfect Passion Bände, geht es um die Brautjungfern der in Perfect Passion an die Milliardäre verkuppelten Frauen (daher auch der englische Titel Bridesmaids and Billionaeres) , in diesem Fall Edie, die Freundin von Gretchen, die endlich ihren Hunter ehelichen wird.

Edie hat seit einem Skiunfall, nach dem sich auch ihr Freund von ihr trennte, ein böses Knie, das ihr lange Gänge etc. unmöglich macht und sie sich von der Männerwelt verabschieden ließ. Bei einer Feier in Gretchens Haus lernt ihre Schwester Bianca, die sich seit dem Unfall um Edie kümmert und gerne einen Millionär ehelichen würde, Levi kennen und beschließt aus einem unerfindlichen Grund, dass sie nur mit diesem ausgehen kann, wenn ihre Schwester Edie abgelenkt ist.
Daher bringen sie Magnus, den älteren Bruder von Levi dazu, sich eine Katze zuzulegen um mit Edie anzubändeln und später mit ihr auszugehen.
Der Rest ist flüssig geschriebene Geschichte, denn natürlich verlieben die zickige Edie und Magnus sich ineinander.

Leider gefallen mir bislang in der Perfect Touch Reihe die Charaktäre nicht so gut wie im Vorgänger Perfect Passion, die eindeutig sympathischer gezeichnet waren.
Edie ist teilweise grundlos zickig und auch Bianca und Levi benehmen sich wie im vorigen Jahrhundert. Einzig Magnus war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn Jessica Clare ihn ihren Leserinnen leider nicht wirklich näher brachte.
Auch die Stelle wo Edie Magnus dann doch an sich ran lassen wollte, ist irgendwie ziemlich an mir vorbei gegangen.
Wirklich gemocht habe ich das Katzenthema, da ich zwar selber keine absolute Katzenlady bin, den Tieren jedoch eindeutig etwas abgewinnen kann. Und auch Magnus Idee später im Buch fand ich ziemlich originell, darauf muss man als Autorin erst mal kommen. Welche Idee das allerdings ist, das müsst ihr natürlich selber lesen.

Ich fand Perfect Touch intensiv eine locker und leicht geschriebene Geschichte wie so viele andere im Milliardärbereich vor ihr auch, nicht mehr, allerdings auch nicht weniger.

Daher gebe ich 4 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen