Donnerstag, 9. März 2017

Paper Princess von Erin Watt


Paper Princess - Die Versuchung von Erin Watt
Piper, 380 Seiten

Klappentext

Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen.....Ob aus Hass noch Liebe werden kann.

Meine Meinung

Nach Rock my Heart direkt der nächste Reihenstart, der mich vollauf begeistern konnte und ich mich zwingen musste, mit dem lesen aufzuhören und wieder aus der Geschichte aufzutauchen! Die Arbeit ruiniert wirklich das Leben einer Bücherratte :-)
Ella Harper hatte weiß Gott kein schönes Leben. Nachdem ihre Mutter jahrelang im Land herumgezogen ist, von Lover zu Lover und Job zu Job - von ihrem Vater kennt sie nur den Namen und besitzt dessen Uhr - erkrankt diese schwer als Ella 15 ist. Sie beginnt fortan neben der Schule zu arbeiten, unter anderem auch als Stripperin, da es hier das meiste Geld zu verdienen gibt, nur um die medizinische Behandlung ihrer Mutter bezahlen zu können. Als diese stirbt ist Ella 17 und muss sich nun völlig alleine durchs Leben schlagen.
Tagsüber geht sie zur Schule, nachts arbeitet sie als Stripperin.
Wenn ich mir vorstelle, dass meine Tochter, die jetzt 14 ist, in nicht mal einem Jahr ein solches Leben führen sollte, dann würde ich schreien!
Aber Ella ist tough und so will sie sich auch nicht unterkriegen lassen, als Callum Royal in ihrem Leben auftaucht , der beste Freund ihres kürzlich verstorbenen Vater und behauptet ihr Vormund zu sein. Er wolle sie mitnehmen und ihr Leben fortan besser machen!
Schnell ergibt sich Ella jedoch ihrem Schicksal, spätestens als Callum ihr einiges an Geld bietet, das ihr garantiert, dass sie ein sorgenfreies Leben führen kann und einen Collegeabschluss erlangen!

Doch die ersten Tage im neuen Heim sind nicht einfach, denn die fünf attraktiven Söhne von Callum versuchen, ihr das Leben zur Hölle zu machen.

Erin Watt ist das Pseudonym der beiden amerikanischen Autorinnen Elle Kennedy (Off Campus Reihe) und Jen Frederick (die in Deutschland eher nicht bekannt ist).
Zusammen haben sie etwas auf die Beine gestellt, das ein wenig "härter" und etwas epliziter ist als der normale Young Adult Roman. In die Sparte Erotik würde ich die Reihe allerdings auch noch nicht packen.
Ella lernen wir im ersten Band bereits mit ihrer Vergangenheit ziemlich gut kennen, das Leben von Callum und seinen Söhnen, die es einem am Anfang wirklich schwer rmachen sie sympathisch zu finden, bleibt bis auf einige Andeutungen noch etwas im Verborgenen.
Das tut der Geschichte jedoch so überhaupt keinen Abbruch und macht sie interessant und so viel besser als die Storys in denen ein Problem auftaucht dass die Protagonisten meistern und dann noch eins und wenn man meint es könnte nicht noch schlimmer kommen, dann kommt die nächste Welle auf das Paar und den Leser zugerollt.
Paper Princess scheint anders zu sein und baut sich langsam auf, was es für mich wirklich interessant macht.
Natürlich merkt man schnell, dass hinter allen Royal Söhnen ein viel weicherer Kern steckt als man zunächst glaubt, aber sie lassen auch uns Leser lange, lange im Unklaren, was wirklich in ihnen steckt.
Und auch die aufkeimende Liebe zwischen Elle und Reed Royal, zu dem sie sich von Anfang an besonders hingezogen fühlt, obwohl er sie eigentlich am abweisensten behandelt, geht langsam voran. Und besonders das finde ich gut bzw. besser als X und Y springen in die Kiste und dann wälzen sie Probleme, Probleme und noch mal Probleme.....

Ich bin wirklich sehr gespannt in welche Richtung die handelnden Charaktäre sich noch entwickeln werden und welches Geheimnis hinter der Familie Royal steckt!

Insgesamt vergebe ich auch hier wieder 5 von 5 Punkten und freue mich, dass die Piper Verlag die Folgebände so schnell hintereinander veröffentlichen wird.

1 Kommentar:

  1. Danke für die Buchempfehlung. Ist zwar nichts für mich, aber ich versuche es trotzdem, dieses Buch zu verschlingen. :)

    LG
    Menna von http://linesandrhymesuniverse.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen