Dienstag, 28. Februar 2017

Trinity: Verzehrende Leidenschaft von Audrey Carlan


Trinity: Verzehrende Leidenschaft von Audrey Carlan
Ullstein, 425 Seiten

Klappentext:

Ich liebe Dich.
Ich will Dich.
Ich werde Dich nie verlassen.

Beim Gedanken an diese Worte bekommt Gillian Callahan Panik. Jahrelang wurde sie von ihrem gewalttätigen Exfreund misshandelt. Jetzt ist sie frei und arbeitet für Safe Haven, die Hilfsorganisation, der sie ihre Rettung verdankt. Das Thema Männer hat sie abgehakt. Bis sie bei einer Konferenz den Vorsitzenden von Safe Haven, Chase Davis, kennenlernt.
Der attraktive Milliardär ist so sexy, dass Gillian schwindelig wird. Außerdem bekommt er immer, was er will - und er will Gillian.
In ihr kämpfen Lust und Angst gegeneinander. Wird sie Chase vertrauen können? Ist sie bei ihm wirklich sicher? Und wie gefährlich ist ihre dunkle Vergangenheit?

Meine Meinung:

Bei Calendar Girl bin ich bislang nur bis Band 2 gekommen, da wollte ich nun wissen, wie die andere Reihe von Audrey Carlan so geschrieben ist.
Ich mag ihren Schreibstil nämlich wirklich, er ist leicht und flüssig.
Und vom Inhalt her hat mir Trinity sofort besser gefallen als Calendar Girl, da ich dort mit dem Verhalten unserer Escort-Lady ja so gar nichts anfangen konnte (die sagt sie liebt Wes und dann mit allem in die Kiste hüpft was nicht bei drei auf dem Baum ist) und kann.
Aber gut, wir sind bei Trinity.

Bemerkenswert fand ich, dass Gillian, die so viele negative Erfahrungen gemacht hat, gefühlt auf Seite 2 schon ein feuchtes Höschen hat, nur weil ich Chase begegnet.
Aber das muss wohl so sein, schließlich schreibt Audrey Carlan Erotikromane. Und das muss man ihr lassen, das kann sie!
Gillian und Chase sind mir als Personen zwar nicht unsympathisch und auch die Nebenprotagonisten mag ich, nur kann ich auch hier nicht so viel mit dem Frauenbild anfangen, dass die Autorin zeichnet.
Gillian wurde von ihrem Exfreund misshandelt und kann ohne viel nachzudenken eine Beziehung mit Chase beginnen, der ein wahnsinniger Kontrollfreak ist und ihr wirklich alles vorschreibt. Was sie zu tragen hat, was sie zu kaufen hat, wohin sie gehen soll und wohin nicht......ich kann mir leider nicht vorstellen, dass ein Mensch mit einem psychischen Knacks, und den soll Gillian ja angeblich haben, hiermit klarkommt.
Denn von den inneren Kampf der laut Klappentext in ihr tobt, merkt man leider sehr wenig.
Zwar wird sie sehr oft innerlich wütend wenn Chase versucht sie zu kontrollieren, sobald er sie jedoch nur berührt oder ihr sagt dass er sie liebt oder ihr gar nur teure Designerklamotten kauft, schmilzt sie wie Wachs in der Sonne zusammen.......ein Bild von uns Frauen, dass ich als berufstätige, alleinerziehende Mutter, die jahrelang alles sein musste, ja nur schlecht nachvollziehen kann. Sind wir Frauen wirklich so nachgiebig wenn ein Scheckbuch wedelt? Oder sabbernde willenlose Hüllen wenn ein sexy Kerl daher kommt der sagt, dass er uns liebt?
Ich kann es nicht nachvollziehen, mir ist es zu hoch.

Aber ich lese die Bücher von Audrey Carlan ansonsten wirklich gerne und auch hier bin ich natürlich gespannt, wie die Geschichte mit Gillians Vergangenheit weitergeht, auch wenn  man es sich als "geneigter und erfahrener Leser" ja schon fast denken kann ;-)

Ich vergebe daher 3 von 5 Sternen für solide Unterhaltung. Einen Punkt Abzug gibt es für die Zeichnung des mir völlig fremden Frauenbildes, das mich einfach nur nervt. Ich kann solche Frauen leider nur schlecht ertragen und hoffe, dass Gillian noch ein wenig stärker wird im laufe der Geschichte (auch wenn ich darauf nicht wirklich zu hoffen wage :-) )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen