Direkt zum Hauptbereich

Neuzugänge Januar 2017

Herzlich Willkommen zu den ersten Neuzugängen des neuen Jahres.
Der Monat ist zwar noch nicht ganz rum, aber ich weiß jetzt schon, dass ich keine neuen Bücher mehr erhalten werde. Und zurückgehalten habe ich mich diesen Monat auch mal :-)
Sieht man davon ab, dass ich eine große Bertelsmann Lexikothek mit 31 Bänden von einem Kollegen übernommen habe, sind insgesamt nur 6 Bücher bei mir eingezogen und zwar:


Bourbon Kings von J.R.Ward

J.R.Ward war lange Zeit eine große Lieblingsautorin von mir, nicht nur wegen ihrer Black Dagger Reihe. Ich mochte auch sehr gerne ihre früheren Contamporaries.
Daher habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass Bastei Lübbe mir mit den Bourbon Kings mein erstes richtiges Rezzensionsexemplar hat zukommen lassen.

Bourbon Kings ist der Auftakt einer Trilogie, in der es um die Bradfords aus Kentucky geht, eine Familie die sich der Herstellung von Kentucky Bourbon gewidmet hat.
Ich bin gerade auf Seite 247 und nach ein paar Anlaufschwierigkeiten macht mir die Geschichte gerade richtig Spaß. Ich denke am Wochenende wird es die Rezension von mir geben.

Herz aus Glas von Kathrin Lange

Juli ist wenig begeistert, als ihr Vater vorschlägt, die Winterferien auf Martha´s Vineyard zu verbringen. Auf der Insel trifft sie David, dessen Freundin kürzlich bei einem Sturz von den Klippen ums Leben gekommen ist. Obwohl er ihr mit abweisender Kälte begegnet, fühlt Juli sich sofort zu dem gut aussehenden Jungen hingezogen. Doch dann erfährt sie von einem jahrhundertealten Fluch der für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Eine geisterhafte Stimme beginnt, ihr Warnungen zuzuflüstern und bald weiß Juli nicht mehr, was Realität ist und was Traum. Als sie sich schließlich auch noch in David verliebt, gerät sie in tödliche Gefahr.

Der Auftakt einer schon etwas älteren Trilogie, die sehr gut sein soll und die ich jetzt einfach mal ausprobieren möchte.

Gemini von Eric Nylund

Das Buch war eigentlich mehr ein Coverkauf weil die liebe Glacyneyla auf Youtube das Buch in die Kamera gehalten hatte. Und was war, es kam dann ohne den Schutzumschlag an. Danke Medimops :-( Ich werde es lesen und wenn es mir gefällt, dann kaufe ich eine neue Ausgabe für das Regal.

Die Waisen Eliot und Fiona Post leben bei ihrer Großmutter ein schrecklich unspektakuläres Leben. Die Zwillinge werden zu Hause unterrichtet, und ihre größte Sorge ist es, gegen eine der »106 großmütterlichen Regeln« zu verstoßen! Doch am Tag vor ihrem fünfzehnten Geburtstag erfahren Eliot und Fiona mehr über ihre Herkunft, als ihnen lieb ist. Ihre Eltern leben! Doch ihre Verbindung war von allen Mächten des Universums verboten. Denn während ihre Mutter eine unsterbliche Göttin des Himmels ist, stellt sich ihr Vater als ein gefallener Engel aus der Hölle heraus. Mit der besonderen Abstammung der Zwillinge gehen einzigartige Kräfte einher, und die wollen nicht nur die höllischen Verwandten ihres Vaters für sich nutzen, auch die himmlische Familie ihrer Mutter will die Kontrolle über sie erlangen. Plötzlich ist es wichtiger als je zuvor, dass die Zwillinge zusammenhalten – denn wenn sie die falschen Entscheidungen treffen, werden sie die Ordnung der Welt erschüttern.

Cassia & Ky, Die Ankunft von Ally Condie

Ich habe den ersten Band der Trilogie vor etwa einem Jahr gelesen und fand ihn leider nur so "Na ja".
Jetzt höre ich von allen Seiten immer wie toll die Reihe ist und so habe ich mir dann nun auch endlich einfach mal den dritten Teil noch besorgt um diese bei Lust und Laune beenden zu können.

Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern

Auch über dieses Buch habe ich jetzt so viel gutes gelesen, dass ich es einfach mal kaufen musste. Wann ich wirklich dazu komme es zu lesen, weiß ich allerdings nicht. Aber ich habe es :-) Kommt Euch bekannt vor, oder?

Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Sturz in die Zeit von Julie Cross

Auch diesen ersten Teil einer Trilogie habe ich mir eher spontan günstig gekauft da irgendwer diesen in die Kamera gehalten hatte und mich die Thematik interessierte.

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird alles dafür tun. alles - für seine große Liebe.

Das waren meine gesamten Neuzugänge für den Monat Januar. Wie gesagt, ich war sehr zurückhaltend, habe derzeit aber leider auch sehr wenig Zeit zu lesen :-(
Und meine Wunschliste platzt natürlich noch aus allen Nähten. Allerdings habe ich mir auch für den Febraur vorgenommen, etwas zurückhaltender mit dem Buchkauf zu sein. Wenn es klappt, dann klappt es, wenn nicht, dann eben nicht, da sehe ich nicht so eng :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher

Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast von Barbara Sher
dtv, 285 Seiten

Klappentext
Erfolgsautorin Barbara Sher befasst sich in ihrem neuen Buch mit dem Scanner; einem Menschentypus, für den die Welt ein großer Süßigkeitenladen ist, voller Verheißungen.  Sein Problem ist nur: Zu welcher Süßigkeit soll er zuerst greifen? Doch Barbara Sher hat etliche ebenso ungewöhnliche wie lebenspraktische Ratschläge parat, wie Scanner aus ihrer Not eine Tugend machen können.
Meine Meinung
Das Buch von Barbara Sher wurde mit nach einem Bericht auf meinem anderen Blog empfohlen, wo es darum ging, ob man zu viele Hobbies haben kann. Jahrelang habe ich mich ganz schrecklich gefühlt da ich immer dachte, ich hätte keine Selbstdisziplin. Ich habe angefangen Bücher zu schreiben, schon in ganz jungen Jahren, sie aber nie fertiggestellt oder veröffentlicht. Ich war intensiv Wrestling Fan und habe Meerschweinchen und Chinchillas gezüchtet, mich intensiv mit Nagetieren und Kleinsäugern beschäftig…

Die sieben Schwestern von Lucinda Riley

Die sieben Schwestern, Lucinda Riley
Goldmann, 537 Seiten

Klappentext

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihr…

Paris ist immer eine gute Idee von Nicolas Barreau

Paris ist immer eine gute Idee, Nicolas Barreau
Piper, 365 Seiten

Klappentext
Rosalie ist Besitzerin eines kleinen Postkartenladens in St. Germain. Als der berühmte Kinderbuchautor Max Marchais ausgerechnet sie bittet, sein neues Buch "Der blaue Tiger" zu illustrieren, kann Rosalie ihr Glück kaum fassen. Kurze Zeit später stürmt ein aufgebrachter junger Literaturprofessor aus New York in die Papeterie, der sie beschimpft, die Geschichte gestohlen zu haben. Empört weist Rosalie diesen unglaublichen Vorwurf zurück. Doch dann beginnt sie zu ahnen, dass die Kindergeschichte ein Geheimnis birgt.
Meine Meinung
Jahrelang bin ich um die Bücher von Nicolas Barreau herumgeschlichen, habe aber nie eins gelesen. Und ob es nun einen Nicolas Barreau gibt oder Daniela Thiele vom Thiele Verlag die Bücher selber geschrieben hat und einen französischen Autoren erfunden.......ich bin maximal verliebt in den Schreibstil und habe das Buch regelrecht verschlungen. Wie konnte ich so lange warten? Oder k…