Dienstag, 21. März 2017

Perfect Touch intensiv von Jessica Clare


Perfect Touch intensiv von Jessica Clare
Bastei Lübbe, 335 Seiten

Klappentext

Edie King macht keinen Hehl daraus, dass ihr Katzen lieber sind als Menschen. Sie arbeitet leidenschaftlich gern als Katzentherapeutin, engagiert sich ehrenamtlich im Tierheim und adoptiert beinahe jede Katze, die ihr über den Weg läuft. Als der Milliardär Magnus Zeit mit ihr verbringen will, findet er daher schnell etwas, das ihre Aufmerksamkeit fesselt: eine Katze, die dringend professionelle Hilfe braucht. Allerdings sind sowohl das Tier als auch die Frau eigensinniger als erwartet.....

Meine Meinung

Im Moment lese ich viel im Bereich erotische Literatur und Young Adult und weniger Fantasy und Co. und so kam ich auch diesmal wieder an meiner mittlerweile Autobuy Autorin Jessica Clare, nicht vorbei.
Sicher kann man darüber diskutieren, ob die vielen Milliardäre nicht langsam nerven, aber wer träumt bitteschön nicht von einem sexy Milliardär der einem die Sterne vom Himmel holt? Also jetzt nicht Mörtel Lugner ;-)
Aber zurück zum Thema :-) In der Reihe Perfect Touch, der Nachfolger der Perfect Passion Bände, geht es um die Brautjungfern der in Perfect Passion an die Milliardäre verkuppelten Frauen (daher auch der englische Titel Bridesmaids and Billionaeres) , in diesem Fall Edie, die Freundin von Gretchen, die endlich ihren Hunter ehelichen wird.

Edie hat seit einem Skiunfall, nach dem sich auch ihr Freund von ihr trennte, ein böses Knie, das ihr lange Gänge etc. unmöglich macht und sie sich von der Männerwelt verabschieden ließ. Bei einer Feier in Gretchens Haus lernt ihre Schwester Bianca, die sich seit dem Unfall um Edie kümmert und gerne einen Millionär ehelichen würde, Levi kennen und beschließt aus einem unerfindlichen Grund, dass sie nur mit diesem ausgehen kann, wenn ihre Schwester Edie abgelenkt ist.
Daher bringen sie Magnus, den älteren Bruder von Levi dazu, sich eine Katze zuzulegen um mit Edie anzubändeln und später mit ihr auszugehen.
Der Rest ist flüssig geschriebene Geschichte, denn natürlich verlieben die zickige Edie und Magnus sich ineinander.

Leider gefallen mir bislang in der Perfect Touch Reihe die Charaktäre nicht so gut wie im Vorgänger Perfect Passion, die eindeutig sympathischer gezeichnet waren.
Edie ist teilweise grundlos zickig und auch Bianca und Levi benehmen sich wie im vorigen Jahrhundert. Einzig Magnus war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn Jessica Clare ihn ihren Leserinnen leider nicht wirklich näher brachte.
Auch die Stelle wo Edie Magnus dann doch an sich ran lassen wollte, ist irgendwie ziemlich an mir vorbei gegangen.
Wirklich gemocht habe ich das Katzenthema, da ich zwar selber keine absolute Katzenlady bin, den Tieren jedoch eindeutig etwas abgewinnen kann. Und auch Magnus Idee später im Buch fand ich ziemlich originell, darauf muss man als Autorin erst mal kommen. Welche Idee das allerdings ist, das müsst ihr natürlich selber lesen.

Ich fand Perfect Touch intensiv eine locker und leicht geschriebene Geschichte wie so viele andere im Milliardärbereich vor ihr auch, nicht mehr, allerdings auch nicht weniger.

Daher gebe ich 4 von 5 Punkten.

Sonntag, 19. März 2017

Calendar Girl 3- begehrt von Audrey Carlan (SPOILER)

Bitte diese "Rezension" nicht lesen wenn ihr Euch nicht spoilern lassen wollt. Über einen Austausch mit Euch über die Kommentare, würde ich mich freuen :-)


Calendar Girl begehrt von Audrey Carlan
Ullstein, 396 Seiten

Klappentext

Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden. In Miami dreht sie ein Musikvideo mit Anton Santiago - Sex mit dem Gott des Hip Hop wäre perfekt, um alles zu vergessen. Doch plötzlich kann Mia manche Dinge nicht mehr zulassen ... Als sie im August in Texas die verschollene Schwester eines Ölbarons mimen soll und von dessen Familie warmherzig begrüßt wird, erkennt sie: Liebe kann schlimmer sein als jede Missachtung. Sie macht verwundbar. Im September kehrt Mia in ihre Heimat Las Vegas zurück, um für die Menschen zu kämpfen, die sie liebt.

Meine Meinung

Obwohl ich sie sympathisch finde, hatte ich ja immer so meine Schwierigkeiten mit Mia bzw. ihrem Verhalten in Bezug auf Männer. Ich fand es halt gar nicht okay, dass Audrey Carlan sie nach Wes noch mit zwei Männern ohne jegliche Gewissensbisse hat ins Bett hüpfen lassen. Wenn ich sage ich empfinde etwas für einen Menschen, dann kann ich gar nicht mit anderen Männern schlafen, aber gut.
In Band 3 dann endlich scheint Mia das auch festzustellen ;-) Plötzlich bekommt sie Wes gegenüber ein schlechtes Gewissen und kann in ihrem Eskortjob, in dem Sex nie Teil des Vertrages war, nicht mehr mit anderen Männern in die Kiste hüpfen.
Gut, besser spät als nie.
Ich hatte jedoch das Gefühl, jetzt wo es für die Nymphomanin Mia keine Bettgeschichten mehr gibt, wird die Story wirklich hanebüchen, indem sie plötzlich in einem Kunden ihren Bruder findet, plötzlich reich werden soll...............aaaaaaaaaah. Hätte ich noch ein Mal Maus oder Spatz lesen müssen, ich hätte mich von der nächsten Brücke geworfen, ernsthaft! Von Null auf Hundert, jeden verdammten Monat!!!
Alleine schon die Tatsache, dass wirklich jeder Kunde die ach so tolle Mia jetzt zu seiner Familie zählt und ihr treu ergeben ist wie ein kleines Hündchen! Jeder! Nach nur 3 Wochen!!!! Nein, nein und nochmals NEIN!!! Mia ist nett, keine Frage, aber sie ist nicht die Godmother aller potentiellen Schwiegertöchter, Schwestern und Co.
Sie ist ein Eskortgirl, ein nettes zwar, aber eben nur eine Frau die man für teuer Geld monatsweise mietet. Dass es mal zu intensiveren Gefühlen kommt, okay, aber wirklich jeden Monat???? Nein, so toll ist Mia dann bitteschön auch nicht. Etwas weniger Übertreibung würde die Reihe keinen Schaden nehmen lassen.

Was mein ihr?

Samstag, 18. März 2017

Meine Lesewoche

Tja, wie war meine Lesewoche? Völlig Durchwachsen würde ich mal sagen.
Als ich letztes Wochenende erkältet war, habe ich wirklich einiges gelesen. Dann habe ich allerdings am Montag begonnen ein Buch zu lesen, mit dem ich so gar nicht wirklich warm werde.
Die Rede ist von


Alle diejenigen, die von Perfect Passion von Geneva Lee (ich habe bislang davon noch nichts gelesen) so enttäuscht waren, weil sie sich eine Cinderella Story erhofft hatten, haben sich ja förmlich auf Mein Herz und Deine Krone gestürzt.
Auch ich dachte, ich probiere es mal aus, denn so richtig was für´s Herz kann ja nicht verkehrt sein.

Öhm, ja..........
Jetzt weiß ich, warum ich zunächst so lange um das Buch herumgeschlichen bin und es irgendwie nicht kaufen wollte........ich komme so gar nicht mit der Story und besonders auch Bex und Nick, klar. Nick ist mir noch irgendwo sympathisch, aber Bex geht in meinen Augen so gar nicht. Ich mag sie nicht! Ganz und gar nicht!
Den Einstieg in die Geschichte mochte ich schon nicht und romantisches habe ich bislang auch noch nicht gelesen.
Montag hatte ich das Buch begonnen und das ich am Samstag gerade mal auf Seite 129 bin, wobei ich diese Woche durch meine Fahrten zum Gericht wirklich oft einiges an zusätzlicher Lesezeit hatte, ist bezeichnend.


Ich werde es wahrscheinlich noch ein paar Tage zur Seite legen und dann nochmal versuchen, bevor ich endgültig entscheide, ob ich es abbreche oder nicht.
Es versaut mir gerade so ein wenig die Lesefreud und bevor es mich in eine Leseflaute zieht, würde ich es lieber bleiben lassen.

Nebenbei habe ich dann noch den dritten Band von Calendar Girl beendet, den ich Sonntag angefangen hatte und dann für Mein Herz und Deine Krone erst mal zur Seite gelegt.


Langsam aber sicher versöhne ich mich auch mit Mia da die Geschichte eine deutliche Wendung nimmt, auch wenn ich immer noch ein wenig ZwiegespaltenUnd heute  bin. Den Schreibstil von Audrey Carlan mag ich wie gesagt sehr, sehr gerne!

Und heute morgen habe ich dann das folgende Buch angefangen, zu dem ich noch nicht viel sagen kann.
Aber Jessica Clare geht eigentlich immer, wenn ich nicht gerade mal wieder in der Fantasy Phase bin :-)


Das war so das, was ich in dieser Woche gelesen habe.

Und ihr so?
Mögt ihr Mein Herz und Deine Krone?
Kommt ihr mit Mias Verhalten in Calendar Girl klar?
Und nerven Euch die Milliardäre langsam die Jessica Clare in Hülle und Fülle auferstehen läßt?
Und überhaupt, was habt ihr gelesen?

Schreibt es mir, ich freue mich über einen Austausch!!!

Montag, 13. März 2017

Driven - Tiefe Leidenschaft von K. Bromberg





Driven - Tiefe Leidenschaft (Driven Band 5), K. Bromberg
Heyne


Klappentext

Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?


Meine Meinung

Leider ist der Klappentext eher dünn und spiegelt den Inhalt des fünften Bandes der Driven Reihe nicht unbedingt ausreichend wieder.
Nach vier Bänden um Rylee und Colton lernen wir im vorliegenden fünften Band Haddie und Becks besser kennen, die wir schon in den vorherigen Büchern begleiten durften, da sie die besten Freunde von Rylee und Colton sind und bislang eine wichtige Rolle in deren Leben spielten.
Nachdem bereits Haddies Mutter an Krebs erkrankt war und ihre Schwester Lexi an ihrer Krebserkrankung verstarb, möchte Haddie keinen Mann in ihrem Leben haben. Zu sehr nimmt sie das Schicksal von Danny, dem Mann ihrer Schwester Lexi und deren kleinen Tochter, mit. So etwas möchte sie niemandem und auch sich, nicht zumuten und geht auf Abstand.
Nach einer alkoholgeschwängerten Party versucht Haddie sich Ablenkung zu verschaffen, indem sie Beckett versucht zu überreden, mit ihr zu schlafen. Sex ohne Verpflichtungen ist das, was ihre Trauer betäubt und das war auch leider schon das erste, was mich an diesem Band der Reihe störte, da ich sämtlichen Betäubungs- und Verdrängungsversuchen in Form von Alkohol, Drogen oder aber auch belanglosem Sex, nicht viel abgewinnen kann.
Der Einstieg, aber auch die Tatsache, wie Haddie Becks nach dieser ersten Nacht behandelte, sorgte dafür, dass sie mir völlig unsympathisch wurde, was ich in den ersten Bänden der Reihe nie so empfunden habe, als sie noch ein Nebencharakter war.
Und auch warum Becks so sehr um sie kämpft, auch wenn er sie doch eigentlich gar nicht wirklich kennt, wollte mir nicht so ganz in den Kopf. Als er dann einen Satz von Colton mehr oder minder adaptierte, obwohl er doch eigentlich den Eindruck erwecken wollte eine solide Beziehung zu suchen und der Gute zu sein, war auch ihm gegenüber bei mir der Ofen aus. Wenn der einzige Grund der einen Mann der eine Beziehung sucht, einer Frau nachlaufen lässt, der ist, dass diese eine "Voodoo-Muschi" besitzt, dann ist bei mir der Ofen irgendwie erkaltet ;-)
Solch einen Satz erwarte ich von Colton, keine Frage, er kam ja auch von ihm und schließlich war er in den ersten 3 Bänden auch der "Bad Boy" der Serie, nicht jedoch vom anständigen Beckett Daniels. Das passte einfach nicht, auch nicht in einem Gespräch mit Colton.

Und auch wenn ich Haddies Gefühle nachvollziehen konnte, die einfach nur Angst hat selber an Krebs zu erkranken, kamen diese einfach nicht an mich heran und die Liebesgeschichte von Haddie und Becks hat mich kein bisschen berührt.
Da konnte dann auch der gute und flüssige Schreibstil von K. Bromberg wirklich nichts mehr bei mir retten und ich war froh, als ich die letzte Seite gelesen hatte.
Schade um einen wirklich guten Storyansatz der ein Pageturner hätte werden können, es für mich dann aber leider nicht war. Wenn einem die handelnden Personen von Anfang an plötzlich unsympathisch sind, dann ist da leider nicht mehr viel zu machen.
Haddies "Komm her, geh weg" war dann nach dem zweiten Mal einfach nur noch nervig und das Beckett ihr hinterhergelaufen ist wie ein treues Hündchen hat die Handlung nicht besser gemacht. Da konnte er noch so oft daherreden wie der harte Macho wenn er mit Haddie im Dialog war, seine Taten sprachen für mich überwiegend eine ganz andere Sprache und ich konnte diese irgendwann nicht mehr nachvollziehen.

Daher kann ich heute auch leider nur 2,5 von 5 Punkten vergeben und hoffe, dass mich der nächste Band um Coltons Schwester Quinlan wieder besser abholen wird.